Saunaofen mit Steuerung

Seite 1 von 2
27 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 24

Saunaofen mit Steuerung auch im Set erhältlich

Der Saunaofen mit der passenden Steuerung ist das Herzstück Ihrer Sauna. Dabei sind die erhältlichen Modelle so unterschiedlich, wie sie unterschiedlicher eigentlich nicht sein können. Von Elektro Mini-Saunaöfen bis 3,6 kW, die mit 230V betrieben werden können, für Saunakabinen bis max. 5 m³ bis zum großen gewerblichen 40 kW Saunaofen ist für jede Sauna und jede Größe der richtige Saunaofen erhältlich.

Vom klassisch finnischen Modell, um heiß und trocken zu saunieren bis hin zum modernen Bio-Ofen mit Verdampfer für feuchte und warme Saunagänge bis maximal 70° Celsius - der Saunaofen und dessen Steuerungstechnik machen den Unterschied. Saunaöfen mit und ohne integrierte Steuerungseinheit sind mit unterschiedlichen Energiequellen erhältlich. Für Privathaushalte sind Elektro oder holzbefeuerte Saunaöfen üblich.

Wie groß muss mein Saunaofen sein?

Die Leistung des Saunaofens muss stets zu Saunagröße passen. In der Beschreibung der einzelnen Öfen finden sich nicht nur deren Leistung und die Größe, sondern auch das empfohlene Volumen (m³) der Saunakabine, für die sie gedacht sind. Sinnvoll ist es, für die Planung maximal die angegebene Mitte dieses Wertes zu nutzen. Die Leistungsfähigkeit des Ofens ist nicht nur abhängig von der Größe der Saunakabine. Es spielen noch weitere Faktoren, wie die Isolierung der Kabine, die Zu- und Abluft, die Umgebungstemperatur und einige andere Aspekte eine nicht unwesentliche Rolle. All' diese Faktoren wirken auf die Leistungsfähigkeit des Ofens und können diese durchaus schmälern.

Was bedeutet die integrierte Steuerungseinheit?

Jeder Saunaofen braucht eine Steuerungseinheit, um den Saunaofen zu bedienen und einzustellen. Es gibt Saunaöfen mit integrierter Steuerungseinheit und Saunaöfen ohne Steuerung, die mit einer externen Saunasteuerung verbunden werden müssen. Ein Saunaofen mit integrierter Saunasteuerung ist ein einfacher und günstiger Saunaofen und bietet nicht so viel Komfort wie Öfen mit einer externen Steuerungseinheit. Diese Modelle eignen sich unter anderem sehr gut für Einsteiger.

Die integrierte Steuerungseinheit befindet sich meistens im unteren Bereich des Ofens oder seitlich am Ofengehäuse und besteht aus zwei Bedienknöpfen. Der erste Knopf regelt die Zeit von maximal 4 Stunden ähnlich einer Eieruhr. Der zweite ist für die Temperatur da. Auch der Fühler befindet sich unten im Ofen, sodass die Temperaturmessung nicht genau sein kann.

Ein Ofen mit externer Saunasteuerung ist die hochwertigere Variante der Saunatechnik.

Welche Vorteile bieten Saunaöfen mit integrierter Steuerungseinheit und Saunaöfen mit externer Saunasteuerung?

Ihre Vor- und Nachteile haben beide Versionen. Die Entscheidung für oder gegen ein Modell kann also immer Kompromisse bergen.

Vorteile Saunaofen mit integrierter Saunasteuerungseinheit: Er ist kompakt, unkompliziert und einfach zu bedienen. Dazu sind Saunaöfen mit integrierter Steuerungseinheit auch durchaus günstiger als ihr Pendant mit externer Steuerung. Ein Saunaofen mit integrierter Saunasteuerung ist optimal für eine Gartensauna, da die Saunasteuerung im Ofen integriert ist und nicht außen an der Saunawand angebracht werden muss. Das spart den Bau eines zusätzlichen Wetterschutzes für die Steuereinheit.

Vorteile Saunaofen mit externer Steuerungseinheit: Der Saunaofen steht in diesem Fall für sich allein und wird mit der externen Saunasteuerungseinheit verbunden. Eine externe Steuerungseinheit ist komfortabel zu bedienen, die Steuereinheit wird auf Augenhöhe angebracht, meistens mit einem Digitaldisplay für das Ablesen der Einstellung und der IST-Temperatur in der Saunakabine. Zusätzlich können Nutzer auf etliche Funktionen wie Anschluss des Saunalichts oder eines Ventilators zurückgreifen. Es gibt unendlich viele Steuerungs-Modelle, von einfach und günstig ohne Display bis ganz moderne und hochwertige, die ein großes Display haben und Web Kompatibel sind. Die Webkompatiblen Versionen können teilweise auch über ein Tablet oder eine App vom Handy bedient werden.

Wer solide saunieren möchte ohne jeden Schnick Schnack und ohne Spielereien, für den ist ein Saunaofen mit integrierter Steuerung die beste Alternative. Er ist kostengünstig, es können seitens der Software keine oder nur wenige Fehler entstehen und er lässt sich leicht bedienen. Die Modelle mit externer Steuerung sind wiederum um einiges komfortabler, haben mehr Möglichkeiten, den Saunagang individuell zu gestalten und bieten allgemein einen größeren Luxus.

Was kostet ein eigener Saunaofen mit Saunasteuerungseinheit im Set?

Saunaöfen verursachen Kosten, so lange sie genutzt werden. Das bedeutet, man unterscheidet zwischen den reinen Anschaffungskosten und den Unterhaltungskosten. Ein Saunaofen mit integrierter Steuerung beginnt ab 200 Euro, je nach Modell, Leistung, Größe und Hersteller. Ein Saunaofen mit externer Steuereinheit ist im Set günstiger als wenn man Ofen und Steuerungseinheit einzeln kauft, und kostet ab 300 Euro. Hinzu kommen dann dauerhaft 5-10 Euro Unterhaltungskosten pro Woche bei einer durchschnittlichen Nutzung in einem Privathaushalt. Die Unterhaltungskosten können bei gewerblicher Nutzung oder in einer öffentlichen Sauna durchaus um einiges höher sein. Das liegt zum einen daran, dass diese Modelle öfter genutzt werden, zum anderen daran, dass sie meist über eine höhere Leistung verfügen.

Wieso macht die Beschaffung von Saunaöfen gemeinsam mit Saunasteuerungseinheit Sinn?

Ein Saunaofen braucht zwingend eine Steuereinheit damit er bedient bzw. gesteuert werden kann. Eine externe Steuerung hat neben dem Temperatur- auch einen Sicherheitstemperaturbegrenzer. Der Fühler ist zuständig für die Temperatur in der Saunakabine. Sollte der Fühler mehr als 140° in der Saunakabine messen, wird der Saunaofen aus Sicherheitsgründen ausgeschaltet.

Ein Ofen ohne Saunasteuerungseinheit würde die Saunakabine unkontrolliert aufheizen ohne Temperaturbegrenzung. Folge: Sehr hohe Brandgefahr und wenn man die Sauna nutzt kann das auch durchaus gefährlich für die Gesundheit werden. Daher darf der Saunaofen ohne Steuerung nicht benutzt werden.

Welches Set ist das richtige für mich und meine Sauna?

Hier sind sehr individuelle Aspekte gefragt. Denn es geht um ihren Privatbereich. Die einzigen Kompromisse, die man da vielleicht eingehen sollte, betreffen die Wünsche der Familie und das eigene Budget. Ansonsten sind der eigene Geschmack, die eigenen Wünsche und die eigenen Anforderungen an die Saunaanlage, die beste Berater.

Vor der Anschaffung und im Grunde am besten auch noch vor dem Beratungsgespräch sollte man sich selbst ein paar Fragen stellen:

Wie hoch ist das Budget für Saunaofen und Steuereinheit? - Hier spielen die Kosten tatsächlich eine wichtige Rolle. Eine integrierte Steuerung ist günstiger als ein vergleichbares Modell mit externer Saunasteuerungseinheit. Auch die unterschiedliche Marken sind preislich unterschiedlich.

Wie groß ist die Saunakabine? - Die Größe und Leistung des Saunaofens sollte zum Volumen der Saunakabine passen. Zu empfehlen ist es, bei den Herstellerangaben immer den angegebenen Mittelwert zu nutzen. Steht also "für Saunen von 3-5 m³", dann sollte der Ofen für eine Sauna von 4 m³ durchaus passend sein.

Welche Sauna Art bevorzuge ich bzw. bevorzugt meine Familie? - Danach sollte die Heizleistung des Ofens festgelegt werden. Manche mögen es lieber heiß und trocken mit ausgiebigen Aufgüssen. Dann eignet sich ein klassisches, finnisches Sauna Set. Wieder andere mögen es lieber sanft, nicht zu heiß und mit hoher Luftfeuchtigkeit, dann empfehlen wir ein Bio-Ofenset.

Wie soll sich die Technik optisch in den Raum integrieren? - Wenn ein Kunde eine Designsauna mit viel Glasfläche bevorzugt, muss auch die Technik optisch dazu passen. Hier wird meistens ein Standofen mit 4 Sichtseiten gewählt. Die meisten Öfen sind Wandöfen. Das bedeutet, für die Montage an einer Wand geeignet. In einer sehr kleinen Saunakabine kann es aber auch sinnvoll sein, die Heiztechnik unter den Bänken zu verstecken.