Sauna mit Ofen


Seite 1 von 1
13 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 13

Welche Sauna mit Ofen ist die Richtige für Sie?

Die Ereignisse der jüngsten Zeit haben bei vielen Menschen eine Veränderung der Einstellung bewirkt. Anstatt Erholung und Unterhaltung außerhalb zu suchen, machen es sich immer mehr Menschen lieber zu Hause gemütlich. Diese Entwicklung betrifft auch den Bereich Wellness. Statt Urlaub in einem Wellnesshotel zu buchen, entspannen sich die Leute lieber daheim. Das hat auch viele Vorteile. Es gibt keine langen Anfahrtswege oder Wartezeiten und wegen irgendwelcher Beschränkungen müssen Sie sich auch keine Sorgen machen.

Daher überrascht es nicht, dass immer mehr Eigenheime mit Saunen ausgestattet werden. Ein regelmäßiger Saunagang ist gesund und stärkt das Immunsystem. Wenn Sie ein Haus planen, können Sie eine Sauna gleich von vornherein in das Projekt integrieren. Aber auch nachträglich lässt sich eine Saunakabine mit Ofen, sogar eine Massivholzsauna, gut einbauen. In Deutschland werden private Saunen meistens als Innensauna gebaut, während die traditionelle finnische Sauna als Massivholzsauna im Garten errichtet wird. Auf dem Land sind dort bis heute solche aus Holz selbst gebaute Saunen weit verbreitet. Gleich um welche Art Sauna es sich handelt, ob eine Saunakabine aus vorgefertigten Elementen, eine Massivholzsauna oder aus Holz selbst gebaute Saunen, das Herzstück jeder Sauna ist der Ofen.

Eine Sauna mit Ofen - Das sind die Vorteile

Der positive Effekt auf die Gesundheit beim Saunagang wird durch Schwitzen erzielt. Der Körper wird einer erhöhten Temperatur ausgesetzt. Das regt den Kreislauf an. Um die Temperatur zu regulieren, fängt der Körper an zu schwitzen. Durch den Schweiß werden verstopfte Poren gereinigt und Giftstoffe ausgeschieden. Das bewirkt, dass Sie sich nach dem Saunagang so gut und entspannt fühlen. Zur Erzeugung der nötigen Hitze dient ein Ofen. Der Saunaofen ist das Herzstück der Sauna. Ohne ihn gäbe es keinen Saunagang. Darüber hinaus wird der Saunaofen auch genutzt, um ab und zu einen Aufguss zu machen. Durch den Aufguss wird der positive Effekt beim Saunagang noch verstärkt. Die Temperatur sinkt kurzfristig und die Luftfeuchtigkeit steigt. Das regt die Schweißabsonderung an. Zugleich können Sie dem Aufguss Kräuter oder Aromastoffe zugeben, die beispielsweise die Atemwege befreien, beruhigend und entspannend oder anregend wirken. Alles das wird durch den Saunaofen möglich.

Saunaofen - Vorteile auf einen Blick

  • Der Ofen sorgt für eine gleichmäßige, hohe Temperatur.
  • Ein Ofen in der Sauna strahlt Gemütlichkeit aus.
  • Der Ofen eignet sich dazu, einen Aufguss zu machen.

Saunaofen - Nachteile auf einen Blick

  • Der Ofen nimmt Platz in der Sauna weg.
  • Der Ofen ist eine potentielle Gefahrenquelle.
  • Jeder Saunaofen verursacht Betriebskosten.

Tipp:
Bestellen Sie eine Sauna mit Ofen in einem seriösen Onlineshop. Sie finden dort für jede Saunakabine den passenden Ofen.

Welche Arten von Saunaofen gibt es?

In der Kategorie Saunaofen unterscheiden Fachleute folgende Varianten:

  • Klassischer Saunaofen mit Holzfeuerung
  • Gasofen
  • Elektrischer Ofen
  • Elektrischer Ofen mit Verdampfer

Welche Variante sich für Sie am besten eignet, hängt von Ihrem persönlichen Geschmack und den Umständen ab.

Saunen mit Holzofen

Diese Art Saunaofen ist in den nordischen Ländern weitverbreitet. Dort hat der regelmäßige Saunagang eine jahrhundertealte Tradition. Eine echte finnische Sauna ist aus Holz gebaut und steht als Außensauna im Garten. Die Massivholzsauna wird natürlich auch mit einem Holzofen beheizt. Das ist nur natürlich, steht Holz doch im waldreichen Skandinavien im Überfluss zur Verfügung. In Deutschland können sich Saunen mit Holzofen dagegen nicht so richtig durchsetzen.

Die Vorteile von Saunen mit Holzofen
  • Eine Sauna mit Holz als Heizmaterial kann überall betrieben werden. Weder Strom noch Wasseranschluss werden benötigt.
  • Holz als Brennstoff ist kostengünstig, da es lange gelagert werden kann und eine Bevorratung möglich ist.
  • Wenn das Holz im Ofen verbrennt, verbreitet es eine rustikale gemütliche Atmosphäre mit dem Flammenschein und dem leicht rauchig-aromatischen Geruch.
  • Mit einem Saunaofen auf Basis von Holzfeuerung können Sie eine Temperatur von mehr als +100 °C erzielen.
Die Nachteile von Saunen mit Holzofen
  • Ein Saunaofen, der mit Holz beheizt wird, gilt als offene Feuerstelle. Er ist genehmigungspflichtig. Umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen müssen getroffen werden.
  • Da der Anschluss an einen Kamin zwingend erforderlich ist, eignen sich Holzöfen nur für Saunen im Außenbereich.
  • Die Temperatur kann nicht genau reguliert werden.
  • Der Betrieb ist umständlich. Es muss regelmäßig gereinigt werden.

Tipp:
Ein Saunafass als Massivholzsauna zusammen mit Holzofen stellt einen echten Blickfang im Garten dar.

Saunen mit Gasofen

Diese Variante des Saunaofens ist nur selten zu finden. Ein Ofen mit Gasheizung kann entweder mit Erdgas oder Flüssiggas betrieben werden.

Die Vorteile von Saunen mit Gasofen
  • Gas verbrennt sauber und geruchlos.
  • Die Aufheizzeit ist nur kurz.
  • Die Temperatur lässt sich gut regulieren.
Die Nachteile von Saunen mit Gasofen
  • Ein Anschluss an einen Kamin ist zwingend erforderlich.
  • Die Installation muss durch einen Fachmann erfolgen.
  • Gasheizungen werden sehr heiß. Es besteht Verletzungsgefahr, Frischluftzufuhr ist unbedingt notwendig.

Saunen mit elektrischem Ofen

Saunaöfen mit elektrischer Heizung dominieren den Markt. Das ist auch kein Wunder, haben sie doch gegenüber den anderen Öfen sehr viele Vorteile. In den meisten Saunen im Innenbereich kommt deshalb ein Ofen mit elektrischer Heizung zum Einsatz. Bei einer Massivholzsauna wärmt er das Holz gut auf und sorgt für eine gute, anhaltende Erwärmung.

Die Vorteile von Saunen mit elektrischem Ofen
  • Der Ofen eignet sich sowohl für eine Saunakabine als auch für eine große Massivholzsauna.
  • Ein elektrischer Saunaofen arbeitet sauber, sicher und bequem.
  • Er lässt sich auf Knopfdruck einschalten und kann die gewählte Temperatur auf das Grad genau einhalten.
  • Der Ofen kann in das Smart-home-System integriert werden.
Die Nachteile von Saunen mit elektrischem Ofen
  • Für den Anschluss ist Starkstrom erforderlich, der nicht überall vorhanden ist.
  • Die Installation muss durch einen Elektriker erfolgen.
  • Die Betriebskosten sind hoch.

Saunaofen mit Verdampfer

Bei Öfen dieser Bauweise handelt es sich um eine Variante des elektrischen Saunaofens. Ein normaler elektrischer Ofen wird mit einem Wassertank versehen, der über eine zusätzliche Heizspirale verfügt. Dadurch kann der Ofen kontinuierlich Wasser verdampfen. Das erweitert seine Einsatzmöglichkeiten enorm. Wenn Sie den Verdampfer nicht verwenden, erleben Sie einen Saunagang in der finnischen Sauna. Dort ist die Luft trocken und die Temperatur hoch. Auf den oberen Bänken kann sie teilweise bis auf mehr als +100 °C ansteigen, bei vielleicht 10 Prozent Luftfeuchtigkeit. Benutzen Sie jedoch den Verdampfer, verwandelt sich Ihre Sauna in ein Dampfbad. Im Gegensatz zur Sauna ist im Dampfbad die Temperatur niedriger (ca. +60 °C) und die Luftfeuchtigkeit höher. Das wird von vielen Menschen angenehmer als ein Saunagang empfunden und auch besser vertragen.

Die Vorteile von Öfen mit Verdampfer
  • Der Ofen kann sowohl für die Sauna als auch für ein Dampfbad eingesetzt werden.
  • Mit einer elektronischen Steuerung können Sie Temperatur und Luftfeuchtigkeit genau regulieren.
  • Der Saunaofen mit Verdampfer eignet sich auch für Aromatherapien.
Die Nachteile von Öfen mit Verdampfer
  • Installation muss durch einen Fachmann erfolgen.
  • Etwas höherer Wartungsaufwand.
  • Längere Aufheizzeit

Tipp:
Insgesamt betrachtet empfiehlt sich ein elektrischer Saunaofen mit Verdampfer. Er besitzt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist sehr vielseitig einsetzbar, leicht zu bedienen und sicher. Seine Vorteile übertreffen die Nachteile bei Weitem.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie einen Saunaofen kaufen?

Erfahrungsgemäß ist es am besten, wenn Sie Ihre neue Sauna als Komplettpaket in einen seriösen Onlineshop kaufen. Die Gründe dafür sind einfach. In einem Komplettpaket sind die Einzelteile genau aufeinander abgestimmt. Sowohl für eine große Massivholzsauna als auch für eine kleine Saunakabine erhalten Sie im Paket die passende Sauna mit Ofen inklusive Steuerung, Saunatechnik und Zubehör. Alles ist aufeinander abgestimmt und passt. Sie müssen es nur noch installieren. Die Sauna mit Ofen kommt als Bausatz. Dadurch können Sie die Installation mit etwas handwerklichem Geschick selbst übernehmen. Sollten Sie dazu nicht in der Lage sein oder keine Zeit haben, bieten viele Onlineshops einen Montageservice an. Fachleute verschiedener Gewerke erledigen die Arbeit schnell und zuverlässig für Sie.

Lässt sich ein Saunaofen auch nachrüsten?

Das ist in den meisten Fällen möglich, beispielsweise wenn Sie sich eine neue Saunakabine bestellen oder selbst eine Massivholzsauna bauen. Damit Ihr Saunagang in der neuen Sauna ein angenehmes Erlebnis wird, sollten Sie einige Dinge beachten. Am beliebtesten sind Saunaöfen mit Verdampfer, wie Sie weiter oben bereits erfahren haben. Folgende Kaufkriterien sind wichtig:

Leistung

Die elektrische Leistung wird in Kilowatt gemessen. Als Faustregel können Sie berücksichtigen, dass der Saunaofen pro Kubikmeter der Saunakabine 1 kW Leistung haben sollte. Das ist jedoch nur ein Durchschnittswert. Die tatsächlich benötigte Heizleistung hängt von der Art der Sauna, der Dämmung und dem Standort ab. Steht die Sauna beispielsweise in einem warmen Innenraum, benötigen Sie weniger Heizleistung als bei einer Außensauna.

Steinfüllung

Zu einem richtigen Saunaofen gehören Saunasteine. Sie bestehen meistens aus Granit oder Olivindiabas. Die Steine erfüllen eine wichtige Funktion. Sie erwärmen sich und verbreiten die Wärme schnell in der ganzen Saunakabine. Gleichzeitig speichern sie die Wärme, geben sie langsam wieder ab und sorgen für eine gleichmäßige Temperatur. Je größer die Steinfüllung ist, umso besser ist der Ofen. Bei manchen billigen Öfen besteht die Steinfüllung nur aus einer einzigen Lage Saunasteine. Bei anderen Modellen befinden sich bis zu 40 kg Saunasteine in einem Korb. Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass sich der Ofen für einen Aufguss eignet.

Steuergerät

Das Steuergerät dient zur Bedienung des Saunaofens. Damit können Sie zum Beispiel die Temperatur einstellen. Sie lässt sich üblicherweise zwischen 70 - 120 °C regeln. Auch die Vorheiz- und Nachheizzeit wird mit dem Steuergerät festsetzen. Hochwertige Steuergeräte haben sogar ein WLAN Modul. Damit können sie Verbindung zum Internet herstellen. Das erleichtert die Einbindung der Sauna in Ihr Smart-home-System. Wenn Sie von der Arbeit nach Hause fahren, können Sie bereits von unterwegs den Ofen vorheizen. Treffen Sie zu Hause ein, ist alles für den Saunagang bereit.

Preis

Nicht zufällig folgt der Preis als Kaufkriterium an letzter Stelle. Das liegt daran, dass er nicht zum entscheidenden Punkt gemacht werden sollte. Für einen guten Saunaofen müssen Sie mehrere Hundert Euro einplanen. Die Ausgabe lohnt sich jedoch, weil ein Qualitätsofen effizient arbeitet und lange hält. Ein billiger Ofen erweist sich dagegen häufig als Fehlinvestition, weil er viel Strom verbraucht, es wenig Ersatzteile gibt und er schnell kaputt geht.

Wo sollten Sie Ihre Sauna mit Ofen kaufen?

Experten empfehlen den Kauf in einem namhaften Onlineshop. Wir sind Spezialisten für Produkte rund um die Themen Wellness, Fitness, Pool und Sauna. Denn auf diesen Gebieten haben wir mehr als 25 Jahre Erfahrung. Wellness4Me überzeugt durch Qualitätsprodukte und einen ausgezeichneten Kundendienst. Im Angebot finden Sie Saunen aller Arten und Größen, von der Massivholzsauna für mehrere Gäste bis hin zur Saunakabine zum Einbau ins Bad. Jeder Artikel im Sortiment hat eine detaillierte Produktbeschreibung. Dort können Sie nachlesen, wofür sich die Sauna am besten eignet. Zu den größten Vorteilen gehört die Lieferung zum Kunden. Egal, ob Sie eine Massivholzsauna oder eine Saunakabine bestellen, das Produkt wird zu Ihnen nach Hause oder an eine Adresse Ihrer Wahl geliefert. Das erspart viel Stress.
Bei Wellness4Me bekommen Sie zudem alles aus einer Hand, von der Saunakabine über den Ofen bis hin zu Kräutern für einen Aufguss oder Aromen für die Sauna.

Stöbern Sie jetzt in unserem Onlineshop!

Eine Sauna mit Ofen ist im Handel in vielen Variationen erhältlich. Bei den deutschen Verbrauchern sind elektrische Öfen mit Verdampfer am beliebtesten, weil sie sehr vielseitig einsetzbar sind. Wenn Sie möchten, können Sie einen Saunagang machen oder ein Dampfbad machen. Am besten bestellen Sie Ihre Sauna mit Ofen in einem guten Onlineshop wie Wellness4Me. Dort können Sie ein Komplettset bestellen, dass aus Saunakabine oder Massivholzsauna, dem Saunaofen, der Steuerung und Saunatechnik besteht. Alles ist exakt aufeinander abgestimmt. Darüber hinaus haben Sie bei Wellness4Me die Möglichkeit, sich Ihre Sauna aus den verschiedenen Komponenten individuell zusammenzustellen. Stöbern Sie jetzt in unserem Sortiment und überzeugen Sie sich selbst.