Poolbeleuchtung


Seite 1 von 2
36 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 24

LED Leuchtmittel RGB Moonlight PAR56

296,00 € *
296,00 € pro 1 Stück

Lieferzeit: 4 - 6 Werktage**

Dimmer und Farbwechsler 24V

245,00 € *

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage**

DMX-Modul für Power-LED

260,00 € *

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage**

Flanschsatz MTS Mini - UWS

91,00 € *

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage**

Funkempfänger

245,00 € *

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage**

Funkfernbedienung Power-LED

290,00 € *

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage**

LED Leuchtmittel weiß Moonlight 28W, 2100 Lm

296,00 € *
296,00 € pro 1 Stück

Lieferzeit: 4 - 6 Werktage**

Sie wollen eine Poolbeleuchtung für Ihren Pool? Wir helfen Ihnen gern bei der richtigen Wahl!

 

Wir kennen es aus einem anderen Zusammenhang: das Gefühl, welches uns verschiedene Lichtverhältnisse geben. Ist es draußen sonnig und der Himmel ist blau, erscheint uns der Tag viel freundlicher. Geht die Sonne in einem warmen Rot unter und färbt den Himmel in sanfte Töne, wirkt der Abend viel romantischer. Genau das gleiche passiert im Grunde auch, wenn wir einen Pool unterschiedlich beleuchten. Er bekommt eine ganz andere Wirkung und überträgt komplett andere Stimmungen. 

Natürlich ist eine adäquate Poolbeleuchtung nicht nur für die Stimmung beim Baden und Schwimmen wichtig, sondern auch für die täglichen Nutzungszeiten des Pools, für die Sicherheit in den Abendstunden und natürlich für das allgemeine Wohlbefinden im Wasser. Es lohnt sich also, die Poolbeleuchtung durchaus genau zu planen und zu durchdenken, bevor der Pool gebaut wird. Aber auch ein Nachrüsten kann die Wertigkeit eines Pools durchaus um einiges erhöhen. 

Zur Poolausstattung gehört eindeutig die richtige Beleuchtung. Wir haben viele Gestaltungsmöglichkeiten und würden Sie gerne von unserer vielfältigen Leuchtmittel-Auswahl begeistern. Egal, ob Sie ihren Pool klassisch weiß oder etwas auffälliger und bunt beleuchten wollen, ob Sie ein Folien- oder Edelstahlbecken haben: Bei uns werden Sie fündig: Unsere Unterwasserscheinwerfer sind sowohl in LED- und Halogenvarianten erhältlich. 

Nachtschwimmen in lauen Sommernächten


Das ist ein romantischer Gedanke. Mit Licht im Pool, kann der durchaus wahr werden. Das Wasser ist durch die Sonne tagsüber aufgewärmt und die Pumpe läuft so oder so. Was liegt also näher, als nach einem langen Grillabend noch einmal in den Pool zu springen. Vielen ist ein komplett dunkler Pool allerdings etwas unheimlich und das schreckt vor dem nächtlichen Badespaß ab. Die richtige Beleuchtung schafft die richtige Atmosphäre und zusätzlich noch Sicherheit. Denn sowohl beim Ein- und Aussteigen in den Pool als auch bei der Gartennutzung selbst, ist ein gut beleuchteter Pool um einiges sicherer, als ein schlecht beleuchteter oder gar unbeleuchteter. 

Wie viel Beleuchtung braucht ein Pool?


Leider kann die Frage, wie so viele Fragen bei der Poolplanung, nicht eindeutig beantwortet werden. Wenn man einen Pool komplett ausleuchten will, benötigt man bei konventionellen Halogenstrahlern 15-25 Watt pro Quadratmeter. Ein typisches Rechenbeispiel hierbei wäre: Ein normaler 300 Watt Halogenstrahler kann 12-20 Quadratmeter ausleuchten. Das bedeutet, ein Pool mit den Maßen 8 x 4 m benötigt zwei Strahler. 300 Watt Strahler haben dabei eine Lichtstärke von 4.500 Lumen. Pro Quadratmeter Bodenfläche muss man also zwischen 250 und 300 Lumen Lichtstärke ansetzen. 

Zusätzlich dazu sollten noch andere Parameter bei der Planung betrachtet werden. Bei weißen LED Strahlern zum Beispiel muss die Lichtstärke in Lumen und der Abstrahlwinkel einbezogen werden. Ein starker Scheinwerfer mit kleinem Abstrahlwinkel führt zu größeren dunklen Bereichen. Die oft vermeintlich günstige Variante von LED Scheinwerfern mit geringer Lichtstärke bedeutet meist, dass mehr Scheinwerfer eingesetzt werden müssen. Das kann am Ende einen höheren Preis zur Folge haben. 

Bei farbigen LED gelten diese Faustregeln nur teilweise oder gar nicht. Sie sind einfach nicht relevant, da es bei farbigen Leuchten meist nicht darum geht, den Pool komplett auszuleuchten und hell zu machen, sondern um einen farbigen Effekt zu erzielen. 
Die Einbautiefe der Scheinwerfer sollte übrigens zwischen 50 - 75 cm betragen. 
Je verwinkelter die Poolform, umso mehr Leuchten sollten eingesetzt werden. Ragt die Treppe des Pools zum Beispiel sehr weit in den Pool hinein, müssen oft die Flächen rechts und links neben der Treppe zusätzlich ausgeleuchtet werden, um Schatten und dunkle Stellen im Pool zu vermeiden. 

Welche unterschiedlichen Formen und Größen gibt es?


Meistens sind die Scheinwerfer rund. Es gibt jedoch auch runde Scheinwerfer mit eckiger Blende. Die Größen reichen von kleinen Treppenscheinwerfern mit wenigen cm im Durchmesser bis zu großen Scheinwerfern mit einem Durchmesser von bis zu 30 cm. 

Eine weitere Unterscheidung ist die Einbauart: 

  • Meistens werden Einbauscheinwerfer verwendet. Scheinwerfer ist in die Beckenwand integriert 
  • Einhängescheinwerfer haben eine geringere Leuchtkraft und eignen sich daher für kleine preiswerte Pools. 
  • Für die Nachrüstung sind die Scheinwerfer gedacht, welche nachträglich auf die Beckenwand geschraubt werden 
  • Eine sehr günstige aber oft leider auch vergleichsweise ineffiziente Variante der Poolbeleuchtung sind Schwimmleuchten. Die schwimmen einfach unbefestigt im Pool, bieten allerdings nicht ganz so viel Leuchtkraft und schaffen selten ein gleichmäßiges Lichtergebnis im gesamten Pool. 

 

Aus welchen Materialien bestehen Poolbeleuchtungen?


Es stehen mehrere Varianten an Material zur Verfügung. Die haben alle ihre Vor- und Nachteile und unterscheiden sich durchaus auch optisch: Einfache günstige sind aus Kunststoff. Dann gibt es noch Scheinwerfer aus Edelstahl, Rotguss oder Bronze. Rotguss und Bronze Scheinwerfer haben meistens eine Blende aus Edelstahl. Es gibt auch Kunststoffscheinwerfer mit Edelstahlblende. 

Welcher Scheinwerfer eignet sich besonders gut für kleine Schwimmbäder?


Kleine Schwimmbäder und Pools müssen natürlich mit weniger Leistung ausgestrahlt werden. Das kann tatsächlich eine Lösung über alle Preisklassen hinweg beinhalten. Meist wird bei kleineren Pools allerdings auf große Einbauten und teure Beleuchtung verzichtet. Einhängescheinwerfer haben eine geringere Leuchtkraft und eignen sich daher für kleine preiswerte Pools. Für sehr kleine günstige Pools eigenen sich auch Scheinwerfer, welche mit einem Magneten an die Wand angeheftet werden. Dies werden von einer Batterie versorgt. Ihre Leuchtkraft ist natürlich sehr gering, aber dafür ist das Preis-Leistungsverhältnis ein gutes. 

Welche Beleuchtung empfiehlt sich bei großen Pools?


Wer sich einen großen Pool anschafft, hat ja bereits einmal Budget in die Hand genommen, um sich diesen Traum zu erfüllen. Dann sollte auch nicht an Dingen wie der Poolbeleuchtung gespart werden. Zum einen soll der Pool ja komplett ausgeleuchtet werden, zum anderen lassen sich mit einer gut geplanten Lichtlösung weitere Akzente setzen. Bei großen Pools empfehlen sich hochwertige Scheinwerfer mit hoher Leuchtkraft bzw. Lichtstärke. Hier ist die richtige Planung entscheidend, damit der Pool komplett ausgeleuchtet wird. Zusätzlich dazu lassen sich punktuell durchaus Statements setzen, indem man zum Beispiel farbige LED-Leuchten verbaut. Teilweise lassen diese sich bereits via Smartphone, Tablet oder anderen Smart Home Lösungen in Farbe und Helligkeit verändern. 

Welche Beleuchtung passt zu Ihnen?


Welche Poolbeleuchtung konkret zu Ihnen und Ihrem Pool passt, lässt sich gut in einem Beratungsgespräch herausfinden. Hier spielen viele Kriterien mit in die Entscheidung hinein: die Familie, die Größe der Außenanlage, die Leiter oder Treppe, das Material des Pools selbst und dessen Form sind nur einige Dinge, die bei der Auswahl mit einbezogen werden sollten. 
Es gibt leider nicht die Beleuchtung für einen bestimmten Typ Mensch. Das macht es zwar schwierig eine erste Auswahl zu treffen, macht aber auf der anderen Seite auch sehr individuelle Wünsche umsetzbar. Unserer Erfahrung nach macht es keinen Sinn, anhand der Poolgröße, der Größe des Gartens oder anderen statischen Parametern eine Poolbeleuchtung auszuwählen. Es müssen verschiedene Fragen gestellt werden: 

  • Wie ist die allgemeine Beleuchtungssituation? 
  • Zu welcher Tageszeit soll der Pool genutzt werden? 
  • Wie sicherheitsrelevant ist es, den Pool auch nachts auszuleuchten? Ist eine abendliche Nutzung nicht geplant und bewegt sich auch niemand im Garten bei Dunkelheit, dann muss der Pool nicht zwingend hell beleuchtet werden. 


Allen Lösungen für die Poolbeleuchtung gemeinsam ist, dass die Scheinwerfer verbrauchsarm sein sollen. Daher sind die großen 300W Halogenstrahler mittlerweile fast nicht mehr in Gebrauch. Denn auch wenn sie sehr hell ausleuchten, sind sie einfach nicht mehr zweckmäßig, wenn man den Energieverbrauch mit einbezieht. 

Einfach nur Licht oder doch bunt?


Das macht tatsächlich einen entscheidenden Unterschied. Sollen verschiedene Stimmungen geschaffen werden oder soll der Pool einfach nur beleuchtet werden, um nachts oder in den Abendstunden zu schwimmen? LED-Scheinwerfer können beides. Es kommt lediglich darauf an, welche Art an Scheinwerfern verbaut wird. Wichtig ist es für die Auswahl hierbei, dass eine Entscheidung über die Poolnutzung getroffen wird: 

  • Menschen die den Pool nur Abend hell erleuchten möchten, brauchen weiße LED Scheinwerfer 
  • Menschen die sich an Farben begeistern können, sollten über farbige LED Scheinwerfer nachdenken 


Denkbar ist natürlich auch eine Kombination aus beidem. Wobei diese dann auch unterschiedlich geschaltet werden. Weiße Schweinwerfer werden wie eine Lampe mit einem Schalter eingeschaltet. Hier bestehen die Optionen lediglich in den Möglichkeiten "AN" und "AUS". Wobei mittlerweile auch schon dimmbare weiße Lampen erhältlich sind. Das kann unter Umständen für eine durchaus romantische Stimmung im Pool sorgen. Farbige LED-Schweinwerfer werden derzeit meist mit einer Fernbedienung gesteuert. Noch komfortabler sind dann Steuerung über das Haus EIB-BUS System oder über Handy (Wifi). 

Was kostet eine Poolbeleuchtung?


So individuell, wie die Beleuchtung und die Lösungen selbst, sind auch die Preise. Wie immer lässt sich hier also nur eine Preisspanne und keine Summe X angeben. Die günstigsten Scheinwerfer mit Batterie für sehr günstige Becken gibt es schon für rund 25 Euro. Ein gute weiße LED Beleuchtung für einen durchschnittlichen Rechteckpool kostet dann circa 1.000 Euro. 
Luxus farbige LED Beleuchtung mit Steuerung über EIB-BUS oder Tablett kann für den gleichen Rechteckpool auch ganz schnell mal um die 10.000 Euro kosten. 

Das zeigt nicht nur, dass für jeden Geldbeutel etwas dabei ist, sondern auch, dass Budget und Wünsche vorher genau festgelegt werden sollten. Denn nur dann sprengt die Beleuchtung nicht den Rahmen. 

Mit welchen Unterhaltungskosten muss ich im Schnitt rechnen?


Im Gegensatz zu den Unterhaltungskosten des Pools, die dauerhaft anfallen, weil der Pool auch bei Nichtnutzung gereinigt und gepflegt werden muss. Kann man bei Lampen nicht von Unterhaltskosten im herkömmlichen Sinne sprechen. Es ist wie bei einer Lampe im Wohnzimmer. Ist sie eingeschaltet verbraucht sie Strom. Nutzt sie keiner, wird auch kein Strom verbraucht. Wie viel Strom gebraucht wird, hängt davon ab wie lange sie brennt und wie stark die Birne ist. 
Um auch hier in keine Kostenfalle zu tippen, kann durchaus einmal eine geplante Nutzung durch kalkuliert werden. Das ist für ein Jahr schnell berechnet: 
Der Stromverbrauch eines Poolscheinwerfers reicht von 5 Watt bis zu 300 Watt. In einem privaten Pool sind je nach Poolgröße von 1 bis 6 Scheinwerfer. 

Schritt für Schritt zur eigenen Poolbeleuchtung


Am Anfang steht natürlich der Wunsch nach einer schönen und wirkungsvollen Beleuchtung. Was genau für Sie schön und effizient ist, muss aber erst einmal definiert werden, um diesem Wunsch auch gerecht zu werden. Das bedeutet, es müssen ein paar Fragen zu den persönlichen Vorstellungen beantwortet werden. 

  • Soll es weißes oder farbiges Licht im Pool sein? 
  • Soll der Pool hell sein oder reicht mir ein farbiger Effekt? 
  • Wie möchte ich die Beleuchtung einschalten? Über einen Schalter, eine Fernbedienung, mit dem Handy oder Tablett. Angesteuert durch Wifi oder über das Haus BUS-System? 
  • Aus welchem Material sollen die Scheinwerfer sein? Das kann Kunststoff, Edelstahl, Rotguß oder Bronze sein. 
  • Wie hoch ist das Budget? 
  • An Hand der Poolgröße und Poolform sollte festgelegt werden, wie viele Scheinwerfer benötigt und wo diese angebracht werden müssen. Das übernehmen wir gern für Sie. 
  • Die Poolbeleuchtung lässt sich oft nicht ohne einen Profi, wie einen Elektriker, installieren. Der sollte im Budget mit eingeplant und kann entweder gleich in die Planung mit involviert werden oder nach Kauf der Poolbeleuchtung beauftragt werden. 
  • Sind alle Schritte geplant und budgetiert, sind die Lampen dann meist auch schnell installiert und die neue Poolbeleuchtung kann in vollen Zügen genossen werden. 


Die Fragen lassen sich am besten Beantworten, indem man verschiedene Nutzungsszenarien durchspielt. Sind diese auch noch in ein paar Jahren realistisch? Kinder zum Beispiel, die im Vorschulalter oder Grundschulalter sind, kommen meist nicht auf die Idee, in den Abendstunden schwimmen zu gehen. Bei Teenagern zum Beispiel, sieht das schon wieder ganz anders aus. Solche Dinge können gleich von Beginn an mit eingeplant werden und sparen einen weiteren Umbau im Nachhinein. 

Umrüsten von Halogen- auf LED-Lampen


Lange waren Halogenlampen die einzig wahre Lösung für die Poolbeleuchtung. Die heutigen LED-Lösungen sind allerdings effizienter, benötigen weniger Energie und langlebiger. Dafür sind sie in der Anschaffung zwar teurer, unterm Strich aber meist günstiger. Das weckt in vielen Poolbesitzern das Bedürfnis umzurüsten. Im Haus geht das aufgrund gleicher Maße der Einbaustrahler vergleichsweise schnell. Im Pool ist dieses Vorhaben tatsächlich auch nicht unmöglich, sollte aber gut durchdacht sein. Denn oft ist der Trafo, der dann nicht mehr benötigt wird oder umgerüstet werden muss, vor vielen Jahren strategisch nicht sonderlich gut für einen Umbau verbaut worden. Eine Beratung kann auch hier helfen.