zurück zur Übersicht

Saunieren mit Saunahut: Mehr als nur ein modischer Trend

19.08.2021 13:30

Saunahut aus Filz in der Farbe grau liegt auf einer Sitzbank in einer Saunakabine

Der Ursprung der Sauna liegt in den skandinavischen Ländern und Russland. Dort gehört der Saunagang zur Volkstradition. Auch in Deutschland wird der Gang in die Sauna immer beliebter. Umfragen der renommierten Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) aus dem Jahr 2020 zufolge gehen mehr als 26 Millionen Deutsche häufig bis regelmäßig in die Sauna. Viele von ihnen suchen öffentliche Saunen auf. Falls Sie auch zu dieser Gruppe gehören, wird Ihnen sicherlich aufgefallen sein, dass mehr und mehr beim Saunagang einen Hut tragen, der Saunamütze oder Saunahut genannt wird.

Was hat es mit dem Saunahut auf sich?

Der Saunahut oder die Saunamütze ist ein Hut aus Filz oder Wollfilz, der auf dem Kopf als Schutz der Haare und der Kopfhaut gegen die Hitze getragen wird. Darüber hinaus ist ein lustiger Saunahut oder eine Saunamütze ein schönes modisches Accessoire. In unserem Onlineshop finden Sie in der Kategorie "Saunatextilien" ein breites Angebot an Saunahüten und Saunamützen aus Filz oder Wollfilz, die den Kopf zuverlässig gegen Hitze schützen.
Sie können einen eher praktischen Hut auswählen oder eine einen der mit lustigen Motiven dekoriert ist.

Woher stammt der Saunahut?

Die Tradition, beim Saunagang einen Hut zu tragen, stammt aus Finnland und dem nördlichen Russland. Dort herrscht in der Sauna eine wesentlich größere Hitze als es hierzulande üblich ist. Auf den oberen Bänken kann die Hitze in einer finnischen Sauna oder einer russischen Banja +120 °C erreichen. Bei einem Aufguss wird die Hitze kurzzeitig sogar noch stärker. Der Saunahut dient als Schutz für den Kopf und die Haare. Ursprünglich wurden für diesen Zweck Handtücher verwendet. Sie erwiesen sich aber als wenig praktisch, weil sie erst umständlich um den Kopf gewickelt werden mussten, schnell verrutschten und sich bald mit Schweiß und der Feuchtigkeit vom Aufguss vollsaugten. Da ist so ein Saunahut viel praktischer. Er lässt sich bequem aufsetzen und abnehmen. Ein Hut aus Filz oder Wollfilz ist atmungsaktiv und schützt Haare und Kopf ausgezeichnet vor der Hitze.

Welche Vorteile bietet ein Saunahut?

Auf den ersten Blick erscheint es abwegig, bei der Hitze in der Sauna einen Hut auf den Kopf zu setzen. Bei genauerer Betrachtung ist es durchaus sinnvoll  einen Saunahut oder eine Saunamütze zu tragen. Ein Saunahut erfüllt im wesentlichen 3 Funktionen:

  • Schutz des Kopfes gegen Überhitzung
  • Schutz gegen Temperaturschwankungen
  • Schutz der Haare gegen Spliss

Schutz gegen Hitze

Es ist allgemein bekannt, dass die Hitze in der Sauna den Kreislauf anregt. Das ist gewollt und ein positiver Effekt, der leider auch Nachteile hat. Der Kopf wird besonders gut durchblutet. Das bedeutet, bei Hitze schwitzt nicht nur die Kopfhaut, sondern mehr Blut steigt in den Kopf. Das kann zu starken Kopfschmerzen führen. Bei einem Aufguss kann die Temperatur kurzzeitig sogar noch höher steigen. Haare gewähren einen gewissen Schutz gegen die Hitze. Die sind aber bei vielen Männern, zumindest auf dem Kopf, nur spärlich vorhanden oder fehlen ganz. Der Saunahut aus Filz oder Wollfilz schützt gut gegen die Hitze. Die Hitze in der Sauna übersteigt die Körpertemperatur von +37 °C bei weitem.
Die Angst, durch einen Hut könne sich der Kopf überhitzen, ist darum unbegründet.

Schutz gegen Temperaturschwankungen

Bei einem Saunagang werden Körper, Haare und Kopfhaut nicht nur gleichmäßig hohen Temperaturen ausgesetzt. Es kommt auch zu starken Temperaturschwankungen, sowohl nach oben als auch nach unten. Bei einem Aufguss steigt die Temperatur kurz an. Zum Saunagang gehört aber auch, sich im Freien abzukühlen. Dabei fällt die Temperatur sehr schnell und stark ab. Der Saunahut schützt Haare und Kopfhaut gegen die Temperaturschwankungen.

Schutz der Haare gegen Spliss

Die Bedingungen in der Sauna strapazieren die Haare sehr. Durch die Hitze und die geringe Luftfeuchtigkeit trocknen sie aus. Das führt zu Spliss. Die plötzliche Erhöhung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit bei einem Aufguss tut den Haaren ebenfalls nicht gut. Ein Saunahut aus Filz oder Wollfilz schützt dagegen.

Welche Nachteile hat ein Saunahut?

Bis jetzt ist ein Saunahut oder eine Saunamütze noch ein eher ungewöhnliches Accessoire beim Saunagang. Wer so einen Hut trägt, muss damit rechnen, neugierige Blicke zu ernten. Das gilt besonders, wenn es sich um ein ausgefallenes Design oder Motiv handelt.
Kinder haben zwar Spaß daran, in der Sauna einen Hut zu tragen, neigen aber dazu, ihn zu vergessen.
Zudem muss der Saunahut aus hygienischen Gründen regelmäßig gereinigt werden. Das macht mehr Arbeit.
Insgesamt betrachtet hat ein Saunahut jedoch weitaus mehr Vorteile als Nachteile.

Warum wird ein Saunahut überwiegend aus Filz oder Wollfilz gefertigt?

Beide Materialien eignen sich hervorragend für die speziellen Bedingungen in der Sauna. Sowohl Filz als auch Wollfilz sind beständig gegen Hitze und schnelle Temperaturschwankungen wie sie beispielsweise bei einem Aufguss gefolgt von einer Abkühlung im Freien entstehen. Sie sind weich und reizen die Kopfhaut nicht, gewähren aber einen guten Schutz. Kopfhaut und Haare vertragen Filz und Wollfilz gut, weil sie atmungsaktiv sind. Das bedeutet, die Kopfhaut kann unter dem Hut schwitzen und dadurch den Kopf kühlen. Ein weiterer Punkt, der für Filz oder Wollfilz als Material für einen Saunahut spricht, ist die einfachere Reinigung des Saunahuts. Zudem ist er in der Herstellung einfach und kann in unzähligen Formen, Variationen und Farben produziert werden. Umweltbewussten Käufern gefällt, dass Filz und Wollfilz aus einheimischen Materialien hergestellt werden und zu den nachwachsenden Rohstoffen gehören.

Saunahut aus Wollfilz im Wikinger Design

Saunahut Wikinger
Der Saunahut Wikinger ist durch sein auffälliges Design ein richtiger Hingucker beim nächsten Saunagang.

Jetzt kaufen
Saunahut aus Wollfilz im Cowboy Design

Saunahut Cowboy
Werden Sie zum Cowboy in Ihrer Sauna!
Unsere Hüte bestehen aus 100 % zu Filz verarbeiteter reiner Wolle

Jetzt kaufen
Saunahut in Kindergröße aus Wollfilz im Seemann Design

Kinder Saunahut Seemann
Ein Saunahut hilft nicht nur zum Schutz vor Hitze, sondern ist auch ein modisches Accessoire für die Kleinen.

Jetzt kaufen

Wie wird ein Saunahut gepflegt und gereinigt?

Das hängt davon ab, aus welchem Material der Saunahut oder die Saunamütze gefertigt ist. Es gibt billige Modelle aus Baumwolle oder Leinen. Die können Sie einfach zusammen mit anderer Wäsche aus demselben Stoff in der Maschine waschen. Im Saunahut bzw. der Saunamütze sollten Sie in der Regel ein Etikett finden, auf dem die Vorschrift für das Waschen vermerkt ist. Saunahüte aus Baumwolle oder Leinen sollten grundsätzlich regelmäßig gewaschen werden, allerdings nicht nach jedem Saunagang.
Anders sieht das bei einem Saunahut oder einer Saunamütze aus Wollfilz oder Filz aus.

Ein hochwertiger Saunahut muss in der Regel nicht gereinigt werden!

Nach dem Saunagang genügt es, den Saunahut aus Wollfilz oder Filz an einem trockenen Ort aufzuhängen, damit die Feuchtigkeit aus dem Filz in Ruhe verdunsten kann. Sollte eine Reinigung doch einmal im Laufe der Zeit notwendig werden, darf ein Saunahut aus Filz oder Wollfilz nur mit der Hand in lauwarmen Wasser gewaschen werden. Nur Spezialwaschmittel dürfen verwendet werden. Nach dem Waschen muss der Hut im Schatten an der Luft trocknen.

Ein Saunahut aus Filz oder Wollfilz gehört weder in die Waschmaschine noch in den Trockner!

Welche alternativen Verwendungsmöglichkeiten gibt es?

Der Hauptzweck des Saunahuts besteht darin, den Kopf und die Haare gegen die Hitze zu schützen. Mitunter lässt sich der Hut jedoch auch für andere Zwecke benutzen. Manche Leute benutzen den Saunahut, um damit Eis mit in die Sauna zu nehmen. Die Eiswürfel dienen zur Abkühlung oder für einen Aufguss aus Eis. Der Saunahut wird durch die schmelzenden Eiswürfel zwar nass, dem Filz macht das aber nichts aus. Wenn die Eiswürfel verbraucht sind, setzen Sie einfach den gut gekühlten Hut auf und genießen den Saunagang.

Darf man einen Saunahut in einer öffentlichen Sauna aufsetzen?

Diese Frage lässt sich nur von Fall zu Fall beantworten. Es liegt im Ermessen des Betreibers oder Besitzers einer öffentlich zugänglichen Sauna, ob er den Besuchern gestattet, einen Saunahut zu tragen oder nicht. In der Regel sollte es jedoch erlaubt sein, da Saunahüte nachweislich gut für die Gesundheit sind. Hygienische Gründe für ein Verbot gibt es nicht, weil durch die starke Hitze in der Sauna der Hut praktisch bei jedem Saunagang sterilisiert wird. Fragen Sie trotzdem vor dem Saunagang besser noch einmal nach.

Der Saunahut - ein praktisches Zubehör beim Saunagang

Noch sind Saunahüte nur relativ selten zu sehen. Das ändert sich jedoch rasch, weil die Hüte nicht nur modisches Accessoire sind, sondern den Kopf und die Haare schützen. In unserem Onlineshop finden Sie ein breites Sortiment an Saunahüten und - mützen für Damen, Herren und Kinder. Die hochwertigen Produkte sind aus Filz oder Wollfilz gefertigt und genügen höchsten Qualitätsansprüchen. Überzeugen Sie sich doch einfach selbst davon!

Finden Sie hier Ihren Saunahut!

Beitrag per WhatsApp teilen