zurück zur Übersicht

Pool abdecken, oder nicht? Die Vorteile und Nachteile im Überblick

17.03.2020 15:32 0 Kommentare

Abgedeckter Pool

Wer einen Pool besitzt oder vorhat sich einen Pool zuzulegen, hat sicher auch schon über eine Abdeckung für den Pool nachgedacht. Dabei sind wohl viele Fragen aufgetaucht, wie z. B.:

  • Wird überhaupt eine Poolabdeckung gebraucht?
  • Welche Vorteile bzw. Nachteile bringt eine Poolabdeckung?
  • Und welche Abdeckung wäre für meinen Pool die passende?

Solche Fragen und mehr wollen wir in diesem Beitrag für Sie beantworten und Ihnen somit die Entscheidung erleichtern.

Die Vor- und Nachteile einer Poolabdeckung

Mittlerweile gibt es viele Poolabdeckungen in verschiedenen Ausführungen. Die Auswahl ist dabei mindestens genauso groß, wie bei den verschiedenen Pool-Typen. Es gibt auch schon Komplett-Sets von Pools, die bereits eine maßgeschneiderte Poolabdeckung inklusive beinhalten.

Dazu kommt für jede einzelne Abdeckung nochmals Vor- und Nachteile hinzu, die wir im späteren Abschnitt genauer erläutern möchten. Doch hier nun zuerst die allgemeinen Vor- und Nachteile.

Vorteile:

Bessere und einfachere Wasserpflege
Durch eine Abdeckung wird der vermehrte Einfall von Schmutzpartikeln verhindert. Das können unter anderem Blätter, Rasenabschnitte bei dem Rasenmähen oder Insekten usw. sein.
Die eingefallenen Schmutzpartikel müssen von Ihnen aufwendig wieder aus dem Wasser herausgefischt werden oder die Filteranlage übernimmt diese Funktion. Dies hat einen schnelleren Wartungsintervall Ihrer Filteranlage zur Folge. Nebenbei erhöht sich zudem die benötigte Laufzeit der Filteranlage, um das Wasser wieder rein zu bekommen. So entstehen höhere Stromkosten.
Außerdem wird der Einsatz von Chemikalien vermehrt, da dieser Schmutz auch die Algenbildung fördert. Dies ist nicht nur mit erhöhten Kosten verbunden, sondern schadet auch der Gesundheit und der Umwelt.

• Konstantere Wassertemperatur: 
Da sich die Temperaturen von Tag und Nacht, zumindest in Deutschland, massiv unterscheiden können, wird sich Ihr Wasser nachts immer wieder abkühlen. Dazu haben wir tagsüber zum Teil nur wenige Sonnenstunden. Ob diese ausreichen, um das Wasser auf eine angenehme Badetemperatur zu erwärmen, ist fraglich. Mit einer isolierenden Abdeckung, die Sie regelmäßig verwenden, kann diese Abkühlung eingedämmt werden.
Dies gilt auch für einen beheizbaren Pool, wobei dazu der Kostenfaktor hinzukommt. Denn um das Wasser wieder auf die gewünschte Temperatur zu bringen, muss die Heizung länger und öfter in Betrieb sein, was wiederum Mehrkosten verursacht. Eine ständig laufende Pool-Heizung, die meist auch mit der Filteranlage gekoppelt ist, bringt zusätzliche fällige Wartungen mit sich.

• Wasser-Verdunstung:
Natürlich kommt es auf die Lage an, wo Ihr Pool steht. Bei direkter Sonneneinstrahlung kann der dadurch entstandene Wasserverlust sich auf ein paar Liter täglich beziehen. Auch bei schattiger Lage kann an sehr heißen Tagen immer noch sehr viel Wasser verdunsten und eine mehrmalige Befüllung mit Frischwasser wird fällig.
Eine ständige Frischwasserzufuhr bedeutet auch eine ständige Wasseraufbereitung mit Chemikalien und verursacht wiederum höhere Kosten. Eine passende Abdeckung mindert oder dämmt diese Wasser-Verdunstung ganz ein.

• Kälteschutz: 
Haben Sie einen winterfesten Pool, so ist es ratsam, diesen mit der passgenauen isolierenden Abdeckung vor Frost und weiteren Schäden zu schützen. Sie schützen dadurch Ihren Pool vor allzu schneller Abnutzung, da die Eiskristalle den Poolwänden und auch der Farbe schaden können.
Dabei sollten Sie darauf achten, ob die Poolabdeckung tatsächlich für den Einsatz im Winter geeignet ist und bei Schneefall, diesen alsbald zu beseitigen. Bei zu viel Schnee besteht die Gefahr eines Eindrückens bzw. Einstürzens der Poolabdeckung.

Nachteile:

• Keine ausreichende Sicherheit für Kinder oder Tiere: 
Die meisten herkömmlichen Poolabdeckungen bieten alle keinen ausreichenden Schutz vor dem unbefugten Betreten des Pools. Deshalb sollten Kinder oder Tiere auf keinen Fall unbeobachtet in der Nähe eines Pools spielen. Diese Verantwortung bleibt trotz aller Variationen der Abdeckung bei dem Pool-Besitzer. Entscheiden Sie sich aber für eine begehbare und stabile Poolabdeckung, ist der Schutz für Kinder und Tiere vorhanden.

• Falsche Auswahl kann kostenintensiv werden: 
Wenn Sie einen hochwertigen Swimmingpool besitzen, sollten Sie auch bei den Ausgaben für die richtige Poolabdeckung nicht sparen. Viele sogenannte Superschnäppchen können sich im Nachhinein als Fehlinvestition entpuppen.
So sind zum Beispiel Pool-Abdeckfolien meist aus einem günstigen Kunststoff-Material hergestellt, das nach nur einem Jahr sich bereits in seine Bestandteile auflösen kann. Diese können in das Poolwasser fallen und so ebenfalls Verunreinigungen verursachen.
Auch bei festen Poolabdeckungen ist auf gute Qualität zu achten. Sonst erleben Sie womöglich bei dem nächsten Unwetter eine böse Überraschung.

Rollladenabdeckung auf dem Pool

Die Qual der Wahl für Ihre Poolabdeckung

Egal, welche Art von Pool Sie haben: Es gibt für jeden Typ eine passende Abdeckung und dies auch in der richtigen Größe. Die Frage dabei ist nur, was sie mit dieser Abdeckung erreichen und wie viel Sie dafür ausgeben möchten. Natürlich sind die Ausgaben für die Abdeckung in Relation zu dem ausgewählten Pool zu sehen. Bei kleineren Aufstellpools werden sich die Ausgaben für eine fest installierte Überdachung wohl kaum rechnen. Dazu kommt der Aspekt hinzu, dass diese Aufstellpools meist zum Winter hin abgebaut werden sollten. Im Nachfolgenden finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Poolabdeckungen:

Abdeckfolien – Abdeckplanen

Diese Abdeckfolien oder Abdeckplanen gibt es bereits in vielen Variationen und eignen sich für jede Art eines Pools. Sie unterscheiden sich meist in dem verwendeten Material. So wird unter einer Sommerplane, Winterplane und Solarplane unterschieden.

Die Sommerplane ist meist aus Vinyl gefertigt und in allen Größen erhältlich. Diese Art von Plane verhindert lediglich den Einfall von Schmutzpartikeln und kann nur für den Sommer genutzt werden. Diese Plane wird dann mit Ösen oder Spannseilen am Rand des Pools befestigt, so kann sie auch bei Wind und Wetter Ihren Pool schützen. Die Wirkung auf die Wassertemperatur und die Wasser-Verdunstung ist bei dieser Abdeckmöglichkeit allerdings sehr gering. Ein positiver Effekt ist die Verhinderung von Algenbildung.

Die Winterplane ist für feste Pools geeignet, die in der Wintersaison nicht abgebaut werden. Sie schützt in dieser Zeit den Pool wirksam vor Schnee und Frost und natürlich vor herabfallendem Laub. Da diese Plane kein Sonnenlicht durchlässt, wird somit die Algenbildung verhindert und sie haben nach dem Winter sauberes Wasser. Die Winterplanen sind aus einem robusteren Material gefertigt, meist Polyethylen.

Die Solarplane ist ausschließlich für die Nutzung im Sommer geeignet. Wie der Name bereits verrät, lässt sie die Sonnenstrahlen durch und sorgt somit für eine Aufwärmung des Wassers. Dabei wird die Wasser-Verdunstung bis zu 90 Prozent nachweislich eingeschränkt. Das Material der Plane ist UV-stabilisiert und beständig gegen Chemikalien, wie z.B. Chlor. Anders als bei den anderen Abdeckplanen liegt sie direkt auf dem Pool auf, sie schwimmt quasi auf dem Wasser. Dies wird durch Noppen an der Unterseite unterstützt. Zur leichteren Ausbreitung über den Pool gibt es diese Solarplanen bereits in Kombination mit einer Aufrollvorrichtung. Leider werden bei dieser schwimmenden Abdeckversion die Laubblätter oder sonstige Schmutzpartikel nicht effektiv aufgefangen. Bei dem Entfernen dieser Solarplane kann der Schmutz wieder in das Wasser fallen.

Sicherheitsnetz

Ein Sicherheitsnetz hat in etwa die gleiche Funktion, wie eine Abdeckfolie. Der Unterschied ist dabei das feinmaschige Netz, statt einer geschlossenen Plane. Der Lichteinfall auf das Wasser ist hier ebenfalls reduziert und beugt somit auch in den Wintermonaten den Befall mit Algen vor. Dieses Netz wird meist mit Spanngurten von außen befestigt und liegt flächendeckend auf dem Pool auf. Dadurch wird das Auffangen von Schmutz bezweckt und auch Kleintiere können nicht in den Pool fallen. Die Wassertemperatur kann damit aber nicht gehalten werden und auch die Wasser-Verdunstung wird nur geringfügig beeinflusst.

Trapezblech

Das Trapezblech besteht aus einem Teil Blech, das aus mehreren aneinander gereihten Trapezen besteht. Durch diese stabile Konstruktion mit Korrosionsschutz ist es ideal als Abdeckung im Winter geeignet, da es große Mengen von Schnee tragen kann. Dieses Blech lässt auch kein Licht durch, demnach werden die Algen im Wasser auch während der Nutzung fern bleiben. Bei der Isolierung der Wassertemperatur ist es von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Einige achten darauf, die seitlichen Trapezöffnungen des Bleches zu schließen. Dadurch kann die Temperatur Ihres Poolwassers gehalten werden und auch die Verdunstung bleibt im Rahmen. Bei einer Nichtverwendung ist die Frage der Lagerung ein negativer Aspekt. Eine Lösung gibt es dafür bei größeren Pools, wo das Blech in einzelne Elemente unterteilt ist, die beim Auflegen ineinandergesteckt werden.

Aufblasbare Poolabdeckungen

Eine aufblasbare Poolabdeckung ist meist nur für den Winter geeignet, da sie mit Seilen oder Gurten fest installiert wird. Eine kleine Luftpumpe bläst die Poolabdeckung auf, sodass eine Art Kuppel entsteht. Mittels dieser Form wird ein Eindrücken durch die schwere Last von dem Schnee verhindert und auch Regen kann gut ablaufen. Zudem isoliert sie das Poolwasser vor Abkühlung und Verdunstung und verhindert durch die lichtundurchlässige PVC-Doppelfolie die Algenbildung. Natürlich bleibt auch hier der Schmutz draußen. Die Auswahl bei dieser Art von Abdeckung ist ebenfalls sehr groß. Sie sollten bei Kauf dieser Variante auf gute Qualität achten.

Hier Zubehör zur Poolabdeckung shoppen

Cabriodach

Die Funktionsweise dieser Abdeckung verrät schon der Name. Wie bei einem Cabrio kann diese geschlossen, halb offen oder ganz geöffnet werden. Im geschlossenen Zustand nimmt sie durch das UV-stabilisierte Material Sonnenwärme auf und erwärmt das Wasser von eiskalt zu einer angenehmen Badetemperatur innerhalb von circa 7 Tagen. So schützt sie nicht nur im Sommer Ihren Pool vor äußeren Verunreinigungen, sondern auch im Winter vor Schnee und Frost. Ein Rundum-Befestigungssystem sorgt auch bei Wind und Wetter für einen stabilen Halt.

Lamellenabdeckung

Dieses Modell der Poolabdeckung sollte schon bei der Planung für den Pool mit eingerechnet werden. Dabei wird unter zwei verschiedenen Varianten unterschieden. Zum einen die Oberflur-Lamellenabdeckung und zum anderen die Unterflur-Lamellenabdeckung. Die Oberflur-Lamellenabdeckung kann nachträglich installiert werden, wobei die Unterflur-Lamellenabdeckung in die Konstruktion des Pools mit eingearbeitet wird. Somit ist die Unterflur-Lamellenabdeckung bei eingerollten Zustand nicht sichtbar. Beide Varianten liegen direkt auf dem Wasser des Pools auf. Diese Lamellen gibt es in zwei verschiedenen Materialien, das sind PVC oder Polycarbonat. Mittlerweile haben sich auf dem Markt die Lamellen aus Polycarbonat durch ein robusteres Design bewährt. Durch die Lamellen dringt kein Sonnenlicht und es vermindert damit die Algenbildung. Zudem nimmt die Lamellenabdeckung die Wärme der Sonnenstrahlen auf und erwärmt das Wasser. Dies begünstigt die konstante Temperatur und die Wasser-Verdunstung Ihres Pools.

Rollschutz

Diese Poolabdeckung eignet sich vorrangig für voll versenkte Poolvarianten und bietet einen hohen Schutz für Kinder und Tiere. Durch eine Kombination aus Tragestangen und PVC-beschichtetem Polyestergewebe wird der Pool über seine Fläche hinaus abgedeckt. So ist er geschützt vor sämtlichen Schmutzpartikeln, vor Schnee und Regen. Sehr hochwertige Rollschutzvorrichtungen verhindern zudem das Abkühlen oder Verdunsten des Wassers. Diese Abdeckung wird mithilfe einer Kurbel, die entweder mechanisch oder automatisch betrieben werden kann, über den Pool ausgebreitet. Diese ist laut vielen Herstellern sogar begehbar, doch sollten Sie auch hier dringend auf gute Qualität achten. Sie ist für den Sommer, wie für den Winter einsetzbar.

Schiebedach

Die Variationen bei einem Schiebedach sind sehr breit gefächert. So gibt es sie sehr flach bis hin zu begehbar und auch bei der Verglasung gibt es mehrere Auswahlmöglichkeiten. Zur Installation werden um den Pool Laufschienen montiert, die so das Schiebesystem dieser Überdachung ermöglichen. Das Dach selber ist dazu in einzelne Schiebeelemente unterteilt. Sie können damit Ihren Pool in ein Hallenbad verwandeln und es dann auch im Winter benutzen. Wiederum lässt sich dieser Schutz im Sommer einfach beiseiteschieben. Während Sie so Ihren Pool vor jeglichem Schmutz schützen können, ist der Schutz gegen die Abkühlung und die Verdunstung eher gering.

Eine besondere Art des Schiebedaches für Pools ist die Terrassenfläche. Dazu wird die Glasdachversion durch eine verschiebbare Terrasse ersetzt und Sie können so entweder ein Bad in Ihrem Pool oder eine Ruhephase auf der Terrasse genießen. Diese Version der Abdeckung ist etwas kostenintensiver und sehr luxuriös.

Automatische Poolabdeckung

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Die Kosten für jegliche Abdeckungen variieren von Hersteller zu Hersteller und je nachdem, wo Sie nach dieser suchen. So gibt es im Internet bereits viele günstige Angebote und mancher Baumarkt bietet auch gewisse Schnäppchen dazu an. Sie sollten daher immer mehrere Angebote einholen, um diese dann auf das Preis-und Leistungsverhältnis überprüfen zu können. Besonders für Sonderanfertigungen sind Vergleiche unumgänglich.
Hier nun eine grobe Darstellung über die einzelnen Preise, die lediglich als Anhaltspunkt dienen sollen, welche Kosten auf Sie zukommen können. Dabei haben wir uns an die einfachste Ausführung gehalten, bei Sondergrößen sind natürlich höhere Preise zu erwarten.

Abdeckungsart Kosten Zusatz
Abdeckfolien bzw. -planen ab 20,- Euro gibt es bereits die einfache Ausführung der Sommerplane ab 50,- Euro sind die Solarplanen erhältlich
Sicherheitsnetz ab circa. 80,- Euro Der Preis kann hier schnell steigen, je nach Ausführung und Befestigungsart
Trapezblech Verzinktes Trapezblech aus dem Baumarkt für 9,99 Euro, ohne Befestigungsmöglichkeit Wenig Hersteller dieser Variante, von daher besser DIY
Aufblasbare Poolabdeckung gute Qualität ab ca. 200,- Euro für eine lange Lebensdauer hierbei auf die Dicke der Folie achten
Cabriodach für einen Rundpool bereits ab ca. 200,- Euro im Internethandel hier sollte ebenso der Hauptaugenmerk bei der Qualität der Folie liegen
Lamellenabdeckung

Becken 4 x 8 m ca. 3.580,- Euro für Oberflur ohne Einbau

Becken 4 x 8 m ca. 7.590,- Euro für Unterflur ohne Einbau

Je nach Lamellenart und Zusatzfunktionen, wie automatische Kurbel steigt der Preis rapid nach oben
Rollschutz Rundes Becken mit Durchmesser von 250 cm ca. 900,- Euro oder Becken 3 x 7 m ab 1270,- Euro mit Handkurbel hier lohnt sich ein Preis- und Qualitätsvergleich
Schiebedach Flachdach zur Selbstmontage ca. 3800,- Euro oder eine begehbare Überdachung ab ca. 10.000,- Euro Je nach Wunsch gibt es Kundenanfertigungen, wobei die Ausgaben dafür abgewogen werden sollten

Wie können Sie die Kosten für eine feste Überdachung minimieren?

Für viele Poolbesitzer scheinen die Preise für eine feste Überdachung zu hoch zu liegen. Doch es gibt noch eine andere Lösung, Kosten zu senken. Diese heißt Selbstbau, erfordert aber einiges an Handwerkskenntnissen. Es gibt auch Fertig-Komplett-Sets, die für die Eigenmontage vorgesehen sind und mit der Sie auch bereits Geld sparen können.

Bei der Eigenbauvariante bedarf es natürlich zuvor einer gut überlegten Planung. Wählen Sie dabei die bestimmten Bauteile sorgsam aus. Dazu gibt es im Internet viele Bauanleitungen, die befolgt werden können und gute allgemeine Tipps liefern.

Eine Poolabdeckung spart am Ende Kosten und bietet Schutz

In jedem Fall ist eine Poolabdeckung sehr von Vorteil, da sie durch die sinkenden Energiekosten nicht nur Ihren Geldbeutel auf längere Sicht hin entlasten, sondern auch einen Beitrag zur Schonung der Umwelt leisten. Darüber hinaus können Kinder und Tiere durch eine stabile Poolabdeckung nicht in den Pool fallen. Mit einer festen Poolüberdachung können Sie Ihren Garten zudem aufhübschen und bei weniger Platz sogar mehr Raum schaffen.

Jetzt Ihre Poolabdeckung kaufen!

Beitrag per WhatsApp teilen


Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder