zurück zur Übersicht

Warum ist eine Poolabdeckung so wichtig?

09.09.2019 14:49 0 Kommentare

Hochwertige Poolabdeckung auf dem Pool

Eine Poolabdeckung kann nicht nur dafür sorgen, dass nach dem Schwimmen weniger Schmutz in den Pool gelangt und die Kinder oder Haustiere nicht in den Pool fallen können, sondern kann Ihnen auf langfristiger Sicht eine Menge an Strom einsparen. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, welche verschiedenen Arten es gibt, wie man sie optimal einsetzt und worauf man bei einem Kauf achten sollte.

Winterabdeckung, Sommerabdeckung, Sicherheitsabdeckung oder Poolüberdachung?

Schwimmbadabdeckungen gibt es in vielen verschiedenen Varianten und Arten. Wir haben Ihnen hier die verschiedenen Abdeckungen etwas genauer vorgestellt:

Poolabdeckung für den Winter:

Eine Abdeckung für den Winter ist nicht dafür gemacht Strom einzusparen, denn im Winter heizt man seinen Pool nicht. Sie kann Ihnen dafür aber sehr viel Arbeit vor dem Start der Poolsaison abnehmen. So müssen Sie nach dem Winter nicht unbedingt das Wasser austauschen und Blätter etc. mühsam aus dem Becken fischen. Auch die Reinigung ist mit einer Winterabdeckung leichter als ohne.

Diese Arten einer Winterabdeckung gibt es:

  • Winternetz: Ein Winternetz ist eine lichtdurchlässige Poolplane. Da Licht durch die Abdeckplane dringt, besteht die Gefahr, dass sich das Wasser unter der Abdeckplane verkeimt. Deshalb raten wir von einer solchen Winterabdeckung ab.
  • Blickdichte Winterabdeckung: Das Wasser wird dunkel abgedeckt und Keime können sich dadurch nicht bilden.
  • Aufblasbare Winterabdeckung: meistens hohe Kindersicherheit, elegantes Design und Schutz vor Schmutz im Becken.

Poolabdeckung für den Sommer:

Wenn Sie Ihren Pool ohne Poolabdeckung mit einer Wärmepumpe aufheizen, verlieren Sie über Nacht eine Menge teure Energie und das erneute Aufheizen dauert anschließend extrem lange. Etwa 70 bis 80 Prozent der Wärme verliert der Pool nämlich über die Wasseroberfläche, weshalb eine Poolheizung ohne Nutzung einer Abdeckung unwirtschaftlich ist und Ihr Geld verbrennt. Ohne Poolabdeckung benötigen Sie zudem auch eine leistungsstärkere Pumpe, um auf die gewünschte Temperatur zu kommen. Eine Schwimmbadabdeckung kann Ihnen diese beiden Probleme ersparen.

Eine Poolabdeckung sorgt nämlich dafür, dass die Wärme im Wasser bleibt, wodurch Sie wieder Zeit und Energie sparen. Dadurch ist eine Abdeckung das einzige Bauteil eines Pools, welches seine Kosten amortisiert. Wenn Sie eine Poolabdeckung erwerben, werden sich die Kosten mit der Zeit ausgleichen. Denn Sie verbrauchen weniger Energie und zugleich sparen Sie sich viel Zeit bei der Reinigung.

Die Sicherheit ist meist auch sehr gut bei Schwimmbadabdeckungen für den Sommer, denn viele Poolabdeckungen verhindern, dass Kleinkinder oder Haustiere unter die Abdeckung kommen. Sie sinken maximal ein bisschen in das Wasser ein. Für noch mehr Sicherheit sorgen jedoch Sicherheitsabdeckungen, mit denen auch ein Einsinken nicht möglich ist. Dazu kommen wir aber gleich.

Mögliche Arten einer Sommer-Poolabdeckung:

  • Vollautomatische Rollladenabdeckung: kann oberhalb oder unterhalb der Wasseroberfläche montiert werden, Solarrollladen heizt den Pool zusätzlich auf, optional auch in kindersicherer Ausführung.
  • Halbautomatische oder manuelle Mehrschicht-Folienabdeckung: Diese Abdeckung ist nicht kindersicher. Sie kann nur mithilfe einer Aufrollvorrichtung aufgerollt werden, ist hochwertig und isoliert sehr gut.
  • Poolplane (Solarfolie bzw. Luftpolsterfolie): Sie ist sehr günstig, nicht lange haltbar und gefährlich. Oft greifen Leute nach einer Solarfolie um Geld zu sparen, doch meistens ist auch die Qualität dementsprechend gering. Oft entstehen kleine Löcher auf der Plane und Kinder und Haustiere können sich in der Poolplane verheddern. Außerdem können Sie die Abdeckung nur als Oberflurabdeckung nutzen.

Die Sicherheitsabdeckung

Eine Sicherheitsabdeckung deckt im Prinzip alles komplett ab, denn Sie bleibt das ganze Jahr auf dem Pool. Eine Sicherheitsabdeckung ist kindersicher und erfüllt die europäischen Sicherheitsnormen DIN EN 16582 (diese Norm ist bei allen privaten Pools vorgeschrieben. Sollte es zu einem Unfall kommen, wird die Einhaltung der Norm als erstes überprüft).

Das Preis-/Leistungsverhältnis der Sicherheitsabdeckungen ist meist Top. Sie kosten zwar in der Anschaffung etwas mehr, doch das Geld holen Sie in kurzer Zeit durch das hervorragende Kosten/Nutzen-Verhältnis wieder herein. Sie kann auch hervorragend von einer einzigen Person mühelos bedient werden.

Die Vorteile noch einmal zusammengefasst:

  • Gute Kindersicherheit
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Kann von einer Person bedient werden
  • Als Sommer- und Winterabdeckung nutzbar
  • Kein Schmutz im Wasser

Die Poolüberdachung – Eleganz für Ihr Schwimmbad

Eine Poolüberdachung ist fest am Schwimmbecken montiert und vergleichbar mit einer Halle. Mithilfe von Schienen oder Rollen kann die Überdachung über das Schwimmbecken geschoben werden und muss dementsprechend im Sommer nicht im Gartenhaus verstaut werden. Das Verschieben der Poolüberdachung geschieht meist manuell, aber auch motorisierte Varianten finden sich auf dem Markt. Die Überdachungen gibt es in vielen verschiedenen Formen und Höhen, z.B. eckig, flach oder halbrund. Es liegen außerdem Profile aus Aluminium vor, die mit Füllungen aus Klarglas oder Doppelstegplatten überzeugen. Der letzte große Vorteil ist aber, dass Sie unter der Überdachung schwimmen können. Daher ist Ihr Pool auch im Winter zugänglich.

Auch hier eine kurze Auflistung der Vorteile:

  • Hochwertige Qualität
  • Durch Schienen oder Rollen verschiebbar
  • Einige Formen und Höhen verfügbar
  • Hält Schmutz fern
  • Im Sommer und Winter nutzbar
  • Schwimmen unter der Überdachung möglich
  • Hohe Kindersicherheit
Die Befestigung der Poolabdeckung

Was muss bei einer Freibad-Abdeckung beachtet werden?

Gerade in Berglandschaften oder Küstengegenden ist der Schutz vor starkem Wind und Stürmen wichtig und muss bei der Wahl der Poolabdeckung beachtet werden. Schlechte und billige Poolabdeckungen lösen sich dann oft aus der Verankerung und fliegen weg.

Einige Schwimmbadabdeckungen werden deshalb mit Haken am Beckenrand befestigt, damit sich die Abdeckung bei etwas stärkerem Wind nicht lösen kann. Da dies oft nicht ausreicht, gibt es optional zu vielen unserer Sicherheitsabdeckungen ein integriertes Windsafe-System. Das Windsafe-System besteht aus Hebeschutz-Gurten an den beiden Längsseiten und sorgt für bestmöglichen Halt. Bei Stürmen sollten Sie dennoch auf Nummer Sicher gehen und die Abdeckung aufrollen.

Was kostet eine Poolabdeckung?

Die Preise der Poolabdeckungen sind von mehreren Faktoren abhängig. So sind zum Beispiel Schwimmbadabdeckungen mit Sonderform um einiges teurer als Abdeckungen für Rechteckbecken, da der Aufwand bei diesen Poolabdeckungen einfach um einiges größer ist. Billige Abdeckungen bekommt man schon für weniger als 100 Euro, Abdeckungen im Mittelfeld liegen bei etwa 1.000 bis 3.000 Euro und High-End-Produkte wie Poolüberdachungen oder Rollladenabdeckungen können Sie auch gerne mehrere 10.000 Euro kosten.

Das Fazit

Für welche Poolabdeckung Sie sich auch entscheiden, bereuen werden Sie es nicht. Selbst wenn Sie Ihr Schwimmbecken nicht beheizen, nimmt Ihnen eine Abdeckung enorm viel Arbeit bei der Reinigung Ihres privaten Schwimmbads ab, kann Ihnen Schutz für Kind und Haustier bieten (nicht jede Abdeckung) und Wärme speichern.

Vor allem wenn Sie Ihren Pool beheizen möchten, benötigen Sie unbedingt eine Poolabdeckung. Denn ohne Schwimmbadabdeckung verschwenden Sie eine Menge Energie über die Beckenoberfläche Ihres Schwimmbeckens, Sie müssen jeden Tag von neu heizen und benötigen eine stärkere Wärmepumpe um auf die gewünschte Temperatur zu kommen. Eine Poolabdeckung lohnt sich!

Beitrag per WhatsApp teilen


Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder